Entwicklung & Philosophie

 


Top von der ersten Stunde an...

Aufgrund unserer umfassenden Kenntnisse im Gleitschirmbau von der ersten Stunde an ist es uns seit jeher möglich, bei Neuentwicklungen frühere Problematiken zu berücksichtigen und entsprechend zu verbessern.
So ist PRO-DESIGN Vorreiter in der Ausarbeitung spezieller Konstruktionsdetails und Ideen, welche heute in der Gleitschirmentwicklung zu einen großen Teil als Standard gelten. Oberste Zielsetzung bei unseren Konstruktionen und Produktentwicklungen sind Funktionalität, höchstmögliche Qualität, sowie die Erfüllung aller Sicherheitskriterien. Ausgeklügelte und innovative Konzepte, beste Verarbeitungstechniken, die Verwendung hochwertigster Materialien und die Durchführung anerkannter und strenger Sicherheitstests sind Garant für ein gutes Produkt.

PRO-DESIGN's Konstrukteur ist Alexandre Paux. Er ist prinzipiell der Kopf und Initiator neuer Ideen. Jedoch erst die Zusammenarbeit des gesamten Teams führt die Idee zur Produktreife. Das fertige Produkt ist das Resultat des "Teamwork", der Zusammenarbeit unserer ganzen Mannschaft.

PRO-DESIGN Qualitätsmaßstäbe
Bei der Produktion von Flugsportartikel sind wir uns unserer großen Verantwortung bewusst. Selbst kleinste Produktionsfehler können das Leben des Piloten gefährden.

Seit 1986 wurden nur Modelle auf den Markt gebracht von denen unser Konstruktionsteam und unsere Testpiloten zu 100% von den Flugeigenschaften überzeugt waren. Sorgfältige Entwicklungsarbeit, der Einsatz hochwertigster Materialien, eine laufende Qualitätsüberwachung bei der Produktion sowie Endkontrollen vor der Auslieferung sorgen für maximale Qualität in der gesamten Kette von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Auslieferung beim Kunden.

PRO-DESIGN - Vorreiter bei Ideen und Entwicklungen!
Rückblickend kann PRO-DESIGN von einer Menge eigenständiger und richtungsweisender Entwicklungen berichten, die von vielen übernommen wurden und heute allgemein in Gleitschirmkonstruktionen Verwendung finden, wie zum Beispiel:
Die Einarbeitung qualitativ unterschiedlicher Tuchmaterialien in die Kappe, strapazierbares und festes Gewebe auf der Segeloberseite, leichteres Gewebe auf der Segelunterseite zur Gewichteinsparung und hartes, dehnungsstabiles Tuch für die Zellrippen zur Erreichung bestmöglicher Profiltreue.
(Anwendung dieses Konzeptes bereits 1986 im COMBI-CUT 11, dem ersten Serienschirm von PRO-DESIGN!)

Aufnähen von Verstärkungsbändern an den Profilrippen, ausgehend von den Leinenansatzpunkten an der Segelunterseite, bis hin zur Segeloberseite zur Erzielung optimaler Lastverteilung, sowie zur Erreichung höchstmöglicher Festigkeit.
(Anwendung dieses Konzeptes bereits 1986 im COMBI-CUT 11, dem ersten Serienschirm von PRO-DESIGN!)

V-Rippenkonstruktion zur Einsparung von ganzen Leinenebenen. Dadurch wird eine Reduzierung des Gesamtleinenwiderstandes und eine Erhöhung der Flugleistung erreicht.
(Anwendung dieses Konzeptes bereits 1987 im Entwicklungsstadium des THERMIK 268, Nachfolger des COMBI-CUT 11)

Die Verwendung von differenzierten und lastangeglichenen Leinendurchmessern anstelle des Einsetzens nur einer Leinenqualität. Dadurch ist eine maximale Gesamtfestigkeit bei geringstmöglichem Widerstand gewährleistet.
(Anwendung dieses Konzeptes bereits 1989 in der Entwicklungsphase des Corrado CHALLENGER)

Partielle V-Technik: Nur der Bereich der Leinenansatzpunkte ist durch partielle V-Rippen in Dreiecksform mit dem Obersegel verbunden. Dadurch wird eine gravierende Gewichtseinsparung bei der Kappe erreicht.
(Anwendung dieses Konzeptes bereits 1994 beim Weltmeisterschirm HIGH 68)

Spannband
Ein im hinteren Drittel über die gesamte Spannweite verlaufendes spezielles Spannband reduziert die Schwingungen der Kappe und sorgt für überdurchschnittliche Flugstabilität.

Ram-Air Taschen an der Untersegeleintrittskante dämpfen störende Vibrationen und wirken stabilisierend bei hohen Geschwindigkeiten.

TETS-Bremsanlenkung für effizientere Wirkung und Spannungsoptimierung an der Segelaustrittskante bei minimaler Bremsleinenanzahl.

HR-Speedsystem für einen großen Geschwindigkeitsbereich und top Leistungsdaten im Schnellflug.

Differenzierte Leinendurchmesser/ Splitleine
Das PRO-DESIGN Leinenkonzept mit differenzierten und lastangeglichenen Leinendurchmessern gewährt maximale Gesamtfestigkeit bei geringstmöglichem Widerstand. Eine spezielle Neuentwicklung von PRO-DESIGN ist eine vorgereckte und knickunempfindliche PST-Dyneemaleine, welche dauerhafte Festigkeit bei konstant bleibenden Abmessungen gewährleistet. Eine zusätzliche Faltleine am A-Tragegurt vereinfacht das Ohren-Anlegen.

Ausarbeitung spezifischer Konstruktionsdetails und pfiffiger Lösungen, wie z.B. die Fangleinensicherung beim Karabiner am Tragegurt, oder der Spezial-Verbindungshaken beim Speed-System.