Pflege & Wartung

 


Tipps zur Pflege und Wartung

Mit einem Minimum an Pflege haben Sie lange Freude an unseren qualitativ sehr hochwertigen Produkten. Auf dieser Seite geben wir praktische Tipps zur Wartung Ihrer Ausrüstung.

Gleitschirme

Lagern Sie Ihren Schirm stets kühl und trocken, nach Möglichkeit leicht entfaltet an einem gut belüfteten Ort und schützen Sie den Schirm vor Feuchtigkeit und Sonnenbestrahlung. UV-Strahlung führt zu vorzeitiger Alterung und Festigkeitsverlust. Ein feuchter oder sogar nasser Schirm muss getrocknet werden - am besten an einem schattigen Platz an der frischen Luft. ACHTUNG! - Packen Sie Ihren Schirm nie feucht oder nass. Wenn Sie darauf achten, können Sie Probleme mit der Luftdurchlässigkeit vermeiden.Die Feuchtigkeit (besonders unter Luftabschluss) setzt eine chemische Reaktion in Gang, die die Verbindung zwischen Nylongewebe und Imprägnierung gravierend schwächt. Die Folge ist frühzeitiges Weichwerden des Tuches, sowie ein Ablösen der Imprägnierung, wodurch das Gewebe verfrüht zu stark luftdurchlässig wird! Setzen Sie den Gleitschirm keiner Temperatur über 50 Grad aus (Auto!), denn eine Überschreitung dieser Temperatur kann ein Erweichen und Schrumpfen der Fangleinen bewirken. Dies kann nur durch Nachmessen überprüft werden.Reinigung der Schirmkappe nur mit warmen Wasser oder leichter Seifenlauge. Keine Lösungsmittel oder scharfe Waschmittel verwenden!

Sitzgurte

Lagern Sie das Gurtzeug stets trocken und bei Zimmertemperatur. Zur eigenen Sicherheit ist es regelmäßig auf Beschädigungen zu untersuchen und gegebenenfalls unverzüglich an PRO-DESIGN zu senden, da Reparaturen nur vom Hersteller durchgeführt werden dürfen! Weiters empfiehlt es sich, das Gurtzeug alle zwei Jahre zur Überprüfung an PRO-DESIGN zu senden. Reinigung nur mit Wasser oder milder Seifenlauge. Keine Lösungsmittel verwenden!

Rettungsschirme

Um eine andauernde Betriebstüchtigkeit zu gewährleisten, bedarf es einiger Wartung und Pflege:
Bei der Lagerung des Schirmes soll darauf geachtet werden, dass er keinen extremen Temperaturen ausgesetzt wird. Möglichst vor Feuchtigkeit schützen; ein feucht oder nass gewordener Schirm muss unbedingt neu gepackt werden. Schirm oder Schirmteile vor UV-Strahlen schützen, da diese die Festigkeit der Materialien mindern.
Verschmutzte Schirmteile nur mit Wasser oder leichter Seifenlauge reinigen. Vor dem Packen sollte eine saubere und glatte Arbeitsfläche ausgewählt werden, wobei darauf geachtet werden soll, dass kein Schmutz und keine Fremdteile mitgepackt werden, da diese den Schirm schädigen bzw. beim Auslösen hemmend sein können. Nach einer Öffnung unter Last muss der Fallschirm einer Überprüfung durch den Hersteller unterzogen werden. Auf Verschleißteile wie z.B. Hauptleine muss ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Diese sind selbst bei geringfügiger Verletzung auszutauschen. Reparaturen haben ausschließlich beim Hersteller zu erfolgen.
Es wird empfohlen, den Rettungsschirm alle 4 Monate neu zu packen und zu überprüfen. Bei Überschreitung dieses Intervalls kann es bei einer Benützung zu einer Öffnungsverzögerung kommen.